Bald gibt es auch in Mellen Rückenwind aus der Steckdose

WP 14.03.2014

Mellen. Den Rückenwind aus der Steckdose, den immer mehr Radfahrer auf E-Bikes nicht mehr missen möchten, gibt es in wenigen Tagen auch in Mellen. Wilhelm Rademacher von der RWE Deutschland AG übergab eine weitere Ladestation für moderne Elektrofahrräder an Björn und Carina Freiburg, die seit einigen Wochen in Mellen den Landmarkt betreiben. Vor dem Ladengeschäft im Zentrum Mellens können E-Biker kostenlos die Akkus ihrer Fahrräder wieder aufladen – und zwar an sieben Tagen in der Woche, obwohl der Mellener Landmarkt aktuell nur samstags seine Ladentür öffnet.

Mit der Übergabe der Ladestation für Mellen hat der Energieversorger RWE sein aktuelles Förderprogramm abgeschlossen. Nach den Ladestationen in Balve (Rathaus und Bahnhof), Eisborn (Antoniushütte), Wocklum (Luisenhütte) und Binolen (Haus Recke) ist die Stromtankstelle in Mellen die sechste und vorerst letzte ihrer Art, die für das Balver Stadtgebiet vorgesehen waren.

Während RWE die Technik spendiert hat, stiftet Familie Freiburg in Zukunft den abgezapften Strom. In den Dienst der guten Sache stellte sich auch Stefan Brinkschulte aus Beckum, der den Anschluss der Anlage vornahm.

„Diese Ladestation für E-Bikes ist ein wichtiges Puzzleteil für das Mellener Dorfkonzept, das den Tourismus fördern will", sagte Sieglinde Drees vom Dorfforum bei der Übergabe. „Wir sind sehr froh, dass Familie Freiburg das so schnell möglich gemacht hat." Nun soll die neue Ladestation in Mellen schnell auch im Internet zu finden sein.

Back to top