Nils Vedder mit 462. (!) Schuss neuer Runkelkönig in Mellen

WP vom 06.08.2014 von Claudia Heinemann

runkelkoenig
Foto: Claudia Heinemann

Mellen. Wer dachte, das Runkelschießen in Mellen sei ausgestorben, der hat sich geirrt: Nach einjähriger Pause hatte der amtierende Hofstaat um Schützenkönig Lukas Vedder-Stute am Dienstag kurzerhand beschlossen, die Traditionsveranstaltung einen Tag nach dem Schützenfest im Golddorf wieder aufleben zu lassen.

Allerdings nicht wie einst am Heimatmuseum, sondern quasi direkt auf dem Hof der königlichen Residenz zwischen Kälbchenstall und Tenne.

Hier wurde geschossen, was das Zeug hielt. Allerdings erwies sich der hölzerne Aar als zäh. Ganze 462 Schuss wurden benötigt, bis mit Nils Vedder (2. von rechts) der Nachfolger von Markus Blöink feststand.

Eben noch im Feuerwehreinsatz bei einem Unfall auf der Meller Straße, bewies der Blaurock nur kurze Zeit später große Treffsicherheit und sicherte sich den begehrten Titel des Runkelkönigs. Zu seiner „Königin" erkor Nils Vedder seinen Kameraden Manuel Hermanns (3.v.r.)

Back to top