Daniel Pütz mächtig stolz auf die Sängerinnen aus Mellen

WP vom 28.09.2014 von Alexander Bange

frauenchor

Der Frauenchor „Einklang" Mellen, hier beim Abschlusskonzert des Musical-Projektchores in der Schützenhalle, hat beim Leistungssingen in Rheine einmal die Note „Sehr Gut" und zweimal „Gut" erhalten. Foto: Alexander Bange

Mellen/Rheine. Ein Jahr lang hatte der Frauenchor „Einklang" Mellen speziell für diesen Moment geprobt und dem Auftritt beim Leistungschorsingen in Rheine (hinter Münster) entgegen gefiebert. Am Samstag war es endlich soweit. Chorleiter Daniel Pütz und die Sängerinnen aus Mellen machten sich um 11 Uhr auf den Weg an die Ems und kehrten abends mit dem Titel „Leistungschor" wieder in die Hönnestadt zurück.

„Wir sind mit einem guten Gefühl nach Rheine gefahren und mit einem noch besseren Gefühl wieder heimgekehrt", berichtet Chorleiter Daniel Pütz, der „stolz" auf die Sängerinnen von „Einklang" Mellen ist. „Die Jury hat unsere gute Leistung gesehen und mit dem Titel Leistungschor honoriert. Dieser Titel war unser Ziel." Für das hatten sich die fleißigen Sängerinnen aus Mellen zwölf Monate lang mächtig ins Zeug gelegt. Sogar eine Intensivprobe mit Hans-Joachim Senft (Dozent beim Kreischorverband NRW) war anberaumt worden.

Das unermüdliche Proben mit Chorleiter Daniel Pütz hat sich ausgezahlt. In der Kategorie „strophisches Volkslied" sangen die Frauen aus Mellen das Stück „Im schönsten Wiesengrunde" und wurden mit der Auszeichnung „Sehr Gut" belohnt. Jeweils „Gut" gab es für die Stücke „Ich wollt' ein Sträußlein binden" und dem durchkomponierten Volkslied „Oh du schöner Rosengarten". Das berechtigte dazu, am Ende eines langen Tages den Titel „Leistungschor" zu erhalten. Diesen Titel darf der Frauenchor „Einklang" Mellen nun über fünf Jahre tragen. Kein Wunder, dass abends noch am Rande des 140. Geburtstages des Männerchores 1874 Balve im Felsendom gefeiert wurde.
Viel Geduld bis zur Verkündung

Bis zur Ergebnisverkündung hatten die Sängerfrauen aus Mellen, die auch von einigen mitreisenden Ehemännern unterstützt wurden, viel Geduld aufbringen müssen. Das Einsingen in der Stadthalle in Rheine war um 14.30 Uhr angesetzt. Um 15.50 Uhr wurden die Sängerinnen schließlich auf die Bühne gebeten. Chorleiter Daniel Pütz ist natürlich sehr zufrieden: „Das war ein toller Tag beim Leistungssingen des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen. Insgesamt stellten sich 16 Chöre an zwei Tagen der Jury. Das Niveau war insgesamt sehr gut."

Nach Auskunft von Kreischorleiter Heinz-Dieter Baumeister tragen nun fast alle Chöre im Stadtgebiet Balve den Titel Leistungs-, Konzert- oder Meisterchor. „Das ist im Chorverband NRW wohl einmalig."

Back to top