Bunte Farbtupfer auf Telekom-Kästen

WP vom 09.02.2017 von Alexander Bange

Die Telekom-Kästen im Golddorf Mellen – fünf an der Zahl – dürfen „künstlerisch gestaltet“ werden, berichtete Ortsvorsteher Marco Voge während der Dorfversammlung am Dienstagabend im Landmarkt. Er hatte sich auf Anregung von Anne Hermanns bei dem Telekommunikations-Unternehmen erkundigt und „Grünes Licht“ für die Aktion erhalten.

Mit dem 13-jährigen Marvin Gödde hat sich ein junger Künstler aus dem Golddorf gemeinsam mit Vater Jörg an die Arbeit gemacht und flotte Entwürfe gefertigt. Auf einem steht zum Beispiel: „1233 – sprang Mellen aus dem Ei“. Für seine Vorschläge erhielt Marvin Lob und Applaus. Bis zur nächsten Dorfversammlung soll er weitere Skizzen vorlegen. Über die Besten wird dann abgestimmt.

„Das sieht schon toll aus“, lobte Ortsvorsteher Marco Voge. „Wohlwissend, dass wir es nicht jedem Recht machen können. Es handelt sich um Kunst.“ aleb

Back to top