Mellen und Eisborn mit neuen Zielen

WP vom 19.10.2017 von Alexander Bange

900 Euro für Mellen, 500 Euro für Eisborn: Das sind die Summen, die die beiden Orte im Stadtgebiet beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen haben.

Die Ortsvorsteher Marco Voge (Mellen) und Martin Danne (Eisborn) erhielten aus der Hand von Landrat Thomas Gemke die Urkunden. Mellen hatte in der Ortskategorie zwischen 500 und 1000 Einwohner Platz eins belegt und vom Integrationszentrum Märkischer Kreis den Sonderpreis in Höhe von 200 Euro für einen Flüchtlingstag eingeheimst. Eisborn belegte in der gleichen Einwohner-Kategorie Rang zwei.

 

Neue Projekte

Die 900 Euro für Mellen werden zunächst in der Dorfkasse landen und später in neue Projekte investiert. So sollen die Telekom-Kästen im Golddorf – fünf an der Zahl – mit künstlerischen Motiven gestaltet werden. Außerdem ist ein Wunsch im Dorf, dass entlang des Wirtschaftsweges an der Schützenhalle Richtung Sorpesee neue Bäume gepflanzt werden. Weitere Ideen werden in den Dorfversammlungen gesammelt, berichtet Marco Voge auf Nachfrage. Der Ortsvorsteher ist über die starke Platzierung beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ sehr stolz: „Tausend Dank an die gesamte Dorfgemeinschaft. Tolle Arbeit. Wir machen weiter so, weil wir weiterhin ein attraktives Dorf bleiben wollen.“

 

Back to top