Babywald der Stadt Balve in Mellen

Hoennezeitung.de vom 04.12.2018

Balve/Mellen. (R.E.) Die Stadt Balve bekommt einen Babywald. Diesen Beschluss fasste der Rat in seiner heutigen Sitzung. Alle drei Fraktionen sprachen sich einstimmig dafür aus, dass als Standort das städtische Waldstück „Schneewinkel“ in Mellen zur Verfügung gestellt wird.

Im Schatten der Mellener Kirche besuchten massenweise Gäste den 23. Martinsmarkt.

SV vom 11.11.2019

Mellen - Als vollen Erfolg verbuchten die Mellener ihren 23. Martinsmarkt am Sonntag. Alle Vereine hatten sich dafür so ins Zeug gelegt, dass dieses vom Wetter mit angenehmen Temperaturen belohnt wurde.

Einer der ersten Besucher, der von Ortsvorsteher Marco Voge begrüßt wurde, war Rolf Golücke, bis zu seiner Pensionierung 34 Jahre lang Kulturamtsleiter der Stadt. Für den Neheimer war es auch in diesem Jahr wieder selbstverständlich, den Martinsmarkt zu besuchen. „Das ist eine tolle Veranstaltung, bei der alle Dorfvereine gemeinsam zum Gelingen beitragen“, freute sich Golücke über die große Besucherzahl.

Liebe Mellener/innen,

viele von euch werden es in der vergangenen Woche in der Zeitung gelesen haben:
wir haben einen Fragebogen ausgearbeitet, um eure Meinung zu vielen Themen rund um unser Dorf herauszufinden. Hintergrund ist die regelmäßige Teilnahme am Dorfwettbewerb und das Ziel, Mellen entsprechend den Wünschen der Bewohner weiterzuentwickeln.

Zum Fragebogen (online)

3. Dorfversammlung

Beate Vedder-Stute stellte die Ergebnisse der Fragebogenaktion vor.

SV vom 14.09.18 von Julius Kolossa

Mellen - „Wie 365 Tage Urlaub auf dem Land“ oder doch eher „alt und nicht offen für Neubürger“? Das Spektrum, wie die Mellener ihr Dorf sehen und einschätzen, fiel im Rahmen einer Fragebogenaktion sehr breit aus.

Die Ergebnisse stellte Beate Vedder-Stute am Dienstag bei einer Dorfversammlung vor. Eine Antwort auf die Eingangsfrage gab aber auch sie dabei nicht.

Etwa ein Viertel der 220 Haushalte in Mellen hatte an der Fragebogenaktion, die vor dem Schützenfest am ersten Augustwochenende gestartet worden war, teilgenommen. Insgesamt 156 Personen beteiligten sich. Deutlich weniger, nämlich lediglich 23, kamen zur Präsentation der Ergebnisse in den Landmarkt. Eine Zahl, die auch sonst bei den vier Dorftreffen im Jahr erreicht wird.

Starke Vorstellung trotz kleiner Besetzung

WP vom 18.06.2018 von Marcus Bottin

 

Mellen. Mellens Männergesangverein macht sich Sorgen um die Zukunft. Neue Mitstreiter sind auch nach dem Jubiläums-Sängerfest nicht in Sicht.

Das Motto war bezeichnend. Zum Auftakt ihres Jubiläumssängerfestes begrüßten die „Eintracht“-Sänger des MGV Mellen ihre Gäste mit dem Lied „Dies ist ein großer Tag“. Feste sollte man feiern, wenn sie fallen. Das gilt besonders für die Sänger aus dem Golddorf. Denn es ist durchaus nicht sicher, ob noch viele große Tage folgen werden. Dem MGV Mellen gehen die Sangesbrüder aus. Rund 20 Herren im fortgeschrittenen Alter treffen sich noch regelmäßig zu Probenabenden und Auftritten. Tendenz: sinkend.

Back to top