Wasserversorgung in Mellenwbv bild mittel

 

Der Wasserbeschaffungsverband Mellen versorgt seit 1939 den gesamten Ort mit Trink- und Brauchwasser. 640 Personen in 178 Häusern und ca. 300 Großvieheinheiten werden vom WBV mit Wasser beliefert.

Der Wasserbeschaffungsverband Mellen ist ein Verband im Sinne des Gesetzes über Wasser- und Bodenverbände vom 12.02.1991. Er verwaltet sich somit im Rahmen der Gesetze selbst und gilt als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Jeder Trinkwasser-Anschlussnehmer ist Mitglied des Verbandes und ist auch stimmberechtigt. Gemäß Verbandssatzung werden in entsprechenden Mitgliederversammlungen Ausschussmitglieder gewählt mit der Aufgabe, die gesamten Mitglieder zu vertreten. Der Ausschuss wählt den Vorstand. Die Ausschussmitglieder haben einen persönlichen Vertreter. Der Wasserbeschaffungsverband wird ehrenamtlich von Mellener Bürgern geführt.

Das Trinkwasser für Mellen wird im oberen Niederschlagsgebiet der Orle, ein Nebengewässer der Hönne, in drei verschiedenen Wassergewinnungsanlagen gewonnen:

  1. Schürfquelle an der Orle
  2. Tiefbrunnen „Opm Knappe“
  3. Flachbrunnen mit Saugheberleitung im „Bollenbergsiepen“
  4. Notbrunnen mit Pumpe im "Bollenbergsiepen"

Das Wasser wird je nach Bedarf ins Tal in ein Pumpenhaus gefördert, dort zum Teil gefiltert wegen zu hoher Manganwerte, desinfiziert und zum Hochbehälter am „Mellener Knapp“ gepumpt. Hier wird es gespeichert und neuerdings auch noch in einer modernen Anlage entsäuert, bevor es im natürlichen Gefälle ins Dorf fließt. Die Qualität des Trinkwassers entspricht den Anforderungen der zurzeit gültigen Trinkwasserverordnung und wird laufend überwacht.

Die Gebühren und Beiträge betragen:

Grundgebühr monatlich 8,00 € plus MWSt.
Benutzungsgebühren je cbm Wasser 1,00 € plus MWSt.
Einmaliger Anschlussbeitrag für jeden neuen Wasseranschluss nach Erteilung der Genehmigung 1,53 € je qm Grundstücksfläche plus MWSt.

 

wbv4 wbv6
wbv5 wbv7

 

 

Back to top