pano1

Beitragsseiten

2.) Grundidee

Wanderer, Naturfreunde, junge Familien, Schulklassen, Kintergartengruppen u.a. sollen auf die Veränderungen unserer natürlichen Umgebung durch umweltfeindliche Einflüsse infolge des spürbaren Klimawandels aufmerksam gemacht werden und die sichtbaren Folgen be“greifen“ können.
Be“greifen“ als Erkennen/Verstehen, Ansehen und Anfassen.
Die Menschen sollen die Auswirkungen auf natürliche Abläufe, auf Bodenbeschaffenheit durch Trockenheit infolge von Sonneneinstrahlung, auf Flora und Fauna durch Verschwinden von Nistmöglichkeiten in Bäumen (Nester, Baumhöhlen); Zerstörung bisherigen Nahrungsangebotes für Insekten, Vögel, Kleinsäuger, Amphibien; Wegfall von Schutz und Unterschlupf für Reh- und Niederwild, Schwarzwild u.ä. be“greifen“ lernen.

Back to top