pano1

Beitragsseiten

4.) Einbindung des Vorhabens in ein Gesamtkonzept

Mit dem von der Stadt Balve beschlossenen Dorfentwicklungskonzept ist die Entwicklung des Dorfes Mellen auf den Tourismus ausgerichtet. Das bedeutet, dass durch verbesserte Angebote u.a. der Tagestourismus forciert, Wochenendbesucher angelockt und durch besondere Alleinstellungsmerkmale so die Attraktivität des Dorfes auch in einem weiteren regionalen Umfeld Beachtung erfährt.
Dies hat sich im Coronajahr 2020 und auch im bisherigen Verlauf des Jahres 2021 insbesondere bei Wanderern und Radfahrern gezeigt.
Die bereits im Jahre 2016 errichtete Aussichtplattform, die einen herrlichen (fast) Gesamtblick auf Mellen und seine Umgebung ermöglicht, ist inzwischen für viele Wanderer (aber auch die Mellener) ein beliebter Anziehungspunkt geworden. Dort soll noch in diesem Jahr eine Übersichtstafel mit Beschreibung und bebildeter Geländekontur angebracht werden. Diese Tafel soll möglicherweise auch Teil unseres Planvorhabens werden.
Von diesem Überblick über das Gesamtdorf ausgehend, wird oberhalb des Dorfteiches (wahrscheinlich noch in diesem Jahr) nach den Wünschen des Dorfes durch die Stadt Balve ein „Generationenpark“ entstehen, der alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen zum Spielen, Ausspannen und Verweilen einladen soll.
Sobald dieser fertig gestellt ist, kann nach der Vorstellung der Dorfgemeinschaft der Spielplatz in der Dorfmitte in einen Parkplatz für Touristen umgewandelt werden und die dort installierten Spielgeräte auf dem Dorfplatz aufgestellt werden.
Damit würde dann auch der Dorfplatz mit seinen schon bereits jetzt vorhandenen Einrichtungen (Springbrunnen mit Wasserlauf, Barfußweg, Kyrillgedenkbaum, Sitzgruppe) nicht nur für die heimischen jungen Familien mit Kindern noch attraktiver.
Wenn dann unser Planvorhaben umgesetzt und dann als Ausgangspunkt und Ziel für den oben beschriebenen Themenwanderweg hergerichtet werden kann, wäre dies auch ein möglicher Startpunkt für den Babywald, der an der beschriebenen Wanderstrecke liegt und ein sehr gutes Beispiel für eine Wiederaufforstung einer durch Borkenkäfer geschädigte Waldfläche zeigt. Dieses Gesamtkonzept erhält eine sehr starke Hilfestellung durch das 24-stündige Verpflegungsangebot eines Mellener Cafe- und Gastronomie-Betreibers.

Back to top